Urban Education


Wir entwickeln und gestalten Stadt als Bildungsort für alle, indem wir Raumentwicklung und Pädagogik verbinden. Die Fähigkeit, unsere gebaute Umwelt bewusst wahrzunehmen und auf ihre Wirkungsweisen hin zu untersuchen, fördert aktive Teilhabe und Identifikation mit öffentlichen Räumen. In demokratischen Bildungsprozessen regen wir dazu an, Gestaltungshoheiten kritisch zu hinterfragen und befähigen die Teilnehmenden, ein Bewusstsein für Räume zu entwickeln – seien es Klassenzimmer, Schul- und Wohnhöfe, Parks oder öffentliche Plätze – und diese selbstwirksam zu gestalten und zu verändern.

Workshops & Projektwochen

Ob drei Stunden, ein kompletter Tag oder ganze Projektwochen – unsere Angebote reichen vom Graffitiworkshop über partizipative Wandgestaltungen bis hin zur Modellentwicklung für den Schulhof der Zukunft. Gerne erstellen wir individuelle Angebote.

Workshops & Kurse (Auszug)

Führungen

Wir bieten Stadtteilführungen durch das bunte Freiimfelde an. Den Schwerpunkt bestimmt jede Gruppe selbst: von künstlerischen Themen, die die Wandbilder in den Fokus rücken, bis hin zu planerischen Schwerpunkten zur Quartiersentwicklung und bürgerschaftlichem Engagement ist alles möglich.

Führungen (Auszug)

Bildungsstandorte

Mit unseren Raumentwicklungskonzepten möchten wir dazu beitragen, auch Schulgelände und Bildungsstandorte nachhaltig umzugestalten. Innerhalb kreativer Beteiligungsprozesse erarbeiten wir mit Schüler*innen den Schulhof der Zukunft, visualisieren digitale Raum-Modelle und bauen gemeinschaftlich nutzbare Möbel für den Innen- und Außenbereich.

ha:neo Campus

Summer School

Mit dem Wall & Space e.V. haben wir 2019 die erste Summer School in Freiimfelde veranstaltet. Während des einwöchigen Ferienprogramms haben wir mit zwei Dutzend Jugendlichen ausprobiert, wie wir die Stadt bunt machen können: Welche Freiräume und Nischen gibt es? Wen müssen wir fragen, was können wir einfach mal machen, wo brauchen wir Hilfe? Kurz: wie machen wir Städte grüner, schöner, bunter, lebenswerter?

Fotos

Villa

In Konzepten für Bildungs- und Nachbarschaftshäuser, wie dem für die Freiraumvilla in Freiimfelde starten wir mit einer Bedarfs- und Potentialanalyse, verorten die Einrichtung in der Region und stellen vom Raumkonzept bis zum Zeitplan ein an den Standort und die Ziele angepasstes Gesamtkonzept.

Konzept Bildungshaus Villa

Cube

Ein Gymnasium und eine Förderschule wünschten sich eine begeh- und bespielbare Leselandschaft für ihren Schulhof. Wir haben einen Lesewürfel entwickelt, der einerseits die Standsicherheit gewährleistet, die für ein Schulobjekt geboten ist, und zugleich ein adaptives Gerüst darstellt, das über viele Jahre durch Kinder und Lehrer*innen erweitert werden kann. Das Beste: Umgesetzt haben es die Schüler*innen selbst während eines dreitägigen Workshops!

Fotos