Interaktive Karte - Alle Wandgestaltungen in der Freiraumgalerie.

Seit 2012 ist die Freiraumgalerie in einem Stadtteil mit überdurchschnittlich hoher Leerstandsquote künstlerisch und kulturell aktiv. Halle Freiimfelde galt lange als das „vergessene Viertel“ der Stadt und kämpfte gegen seinen schlechten Ruf. Als Kunst- und Kulturplattform wagt die Freiraumgalerie das Experiment, die vielzitierten Probleme vor Ort als Potentiale wahrzunehmen und den Leerstand kreativ zu nutzen – durch großflächige Wandgestaltungen wird Freiimfelde zur einzigartigen Kulisse, zur städtischen Leinwand. Lokale und internationale Künstler_innen, Bewohner_innen und Kinder und Jugendliche des Viertels tragen zur Gestaltung dieser Leinwand bei. Vor allem die All You Can Paint Festivals im September 2012 und Juni 2013 steigerten die Aufmerksamkeit für das Viertel und verdeutlichten mit einem abwechslungsreichen und kostenfreien Workshop- und Kulturprogramm die vielfältigen Möglichkeitsräume, die Kunst und Kultur in der (leeren) Stadt für alle eröffnet, die sich kreativ entfalten wollen.